Anlagenmechaniker/in Sanitär-Heizung-Klimatechnik

Ausbildung zum/zur Anlagenmechaniker/in Sanitär-Heizung-Klimatechnik

 

 

Ausbildungsplätze: 21
Ausbildungsdauer: 3½ Jahre

 

 

 

Werkstattteam: ein Meister, eine Gesellin und ein Geselle sowie ein Sozialpädagoge und eine Förder­lehrerin

Berufsschule: OSZ Gebäude-Umwelt-Technik Max Taut Berlin-Lichtenberg

 

Die Ausbildung im Dualen System ist an das Berufs­bil­dungs­gesetz, die Ausbildungs­ordnung und den Aus­bil­dungs­rahmen­plan für die Berufs­ausbildung von Anlagen­mechani­kern Sanitär-Heizung-Klimatechnik gebun­den.

Alle zur praktischen Ausbildung ge­hö­renden Inhalte wer­den in der Werk­statt des Jugend­ausbildungs­zentrums und auf Baustellen außer­halb des Ausbildungs­geländes erar­beitet. Zusätzlich nehmen die Auszu­bildenden an über­betrieb­lichen Lehr­gängen der Innung (ÜBA), ein­schließ­lich der Gesellen­prüfung Teil 1, teil. Einmal im Monat von Mon­tag bis Freitag besucht der/die Auszu­bil­den­de die Berufs­schule, in den restlichen drei Wochen ist die Werkstatt Pro­gramm.

Damit die Auszubildenden ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertig­keiten nicht aus­schließlich in einer außer­betrieb­lichen Aus­bil­dungs­ein­richtung erwerben, sondern auch die betrieb­liche Arbeits­welt er­fahren, ab­solvieren die Auszu­bildenden meh­re­re Prak­tika in verschiedenen Hand­werks­be­trieben. Dadurch haben sie u. a. die Mög­lichkeit, nach Been­di­gung der Aus­bildung leichter einen Arbeits­platz zu finden. Die Ver­mitt­lungs­quote der Auszu­bildenden im SHK-Handwerk liegt bei nahezu 100%.

 

Tätigkeit/Arbeitswelt:

Nach erfolgreich bestandener Prü­fung hat man als Ge­selle vielfältige Mög­lichkeiten, sich im SHK-Hand­werk weiter zu ent­wickeln. Diese sind z.B. Speziali­sierung auf War­tung und Repa­ratur von Hei­zungs- (Gas und Öl) oder Klima­anlagen, Luxus­bad­sanierungen und vieles mehr.

 

Ausbildungsinhalte:

  • Grundausbildung: Kennen­ler­nen von berufs­spezifi­schen Werk­stof­fen und Werk­zeu­gen und das Er­ler­nen von Grund­fähig­keiten im Um­gang damit.
  • Schweißausbildung: Aus­ge­rüs­tet mit vier Ar­beits­plät­zen für Weich­löt-, Hart­löt- und Auto­gen­schweiß­ar­bei­ten.
  • Wasser-, Abwasser- und Gas­technik: Aus­ge­rüs­tet mit zwei Gas-Durch­lauf­was­ser­hei­zern, einem Um­lauf­wasser­hei­zer mit Warm­was­ser­spei­cher, vier Kom­bi-Um­lauf­was­ser­hei­zern, einem Elek­tro-Durch­lauf­er­hit­zer, einem Gas­herd sowie di­ver­sen Schnitt­mo­del­len, drei Ther­mo­stat­ar­ma­tu­ren, einer Übungs­wand mit mon­tierten Vor­wand­ele­men­ten und einer in­stal­lier­ten Haus­was­ser­an­lage. Eine stän­dige Er­neue­rung der Ge­räte auf den je­wei­li­gen Stand der Tech­nik wird, so­weit mög­lich, durch­ge­führt.

 

Copyright © 2018 JAZ | Alle Rechte vorbehalten